Geschichte, Personen, Aufgaben

Gabe Nummer 3 ©2017 Fröbel-Zentrum

Das Fröbel-Zentrum als eine Non-Profit-Organisation existiert seit November 2016. Es wurde von Pädagoginnen und Pädagogen, die bereits seit Jahren mit der Fröbel-Pädagogik beruflich befasst sind und weiteren Personen gegründet, um auf diese Weise alle Aktivitäten zu einer aktualisierten Fröbel-Pädagogik unter einem Dach zu bündeln.

Das Fröbel-Zentrum stellt sich als Anlaufstelle für alle Belange einer aktualisierten Fröbel-Pädagogik zur Verfügung. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, Aktivitäten zu fördern, die zur Verbreitung einer tatsächlich kinderfreundlichen– auch als Kontrapunkt zu bestehenden Entwicklungen zu verstehenden – Pädagogik beitragen.

Das Fröbel-Zentrum kann Träger, Fachpersonal und Eltern unterstützen:

  • durch fundierte Beratung zu allen Belangen der Fröbel-Pädagogik (z.B. bei Erstellung eines Konzepts für eine Kindertageseinrichtung)
  • durch Vorträge und Führungen durch Fröbel-Modelleinrichtungen in Bayern
  • durch qualifizierte und kontinuierliche Fachberatung
  • durch zielgerichtete Angebote an Fort- und Weiterbildungen
  • durch auf die pädagogische Praxis abgestimmte qualifizierende Angebote wie das Fröbel-Zertifikat und das Fröbel-Diplom
  • durch Verbandsarbeit
  • durch wissenschaftliche Begleitforschung zu mit Fröbel und seiner Pädagogik verbundenen Themen
  • durch Vernetzung mit Institutionen aus der Praxis und wissenschaftlichen Institutionen

Der Fokus der Arbeit liegt auf der Vernetzung mit anderen Institutionen, die zur Fröbel-Pädagogik arbeiten sowie auf der wissenschaftlichen Forschung.